Italienische Weine - Weingenuss auf höchstem Niveau

Italien ist der größte Weinproduzent der Welt und exzellente Rot-, Rosé- und Weißweine kommen aus dem südeuropäischen Land. Edle Tropfen stammen aus allen Regionen des Landes und jede Weinregion hat ihre eigenen Qualitätsweine mit einer DOC- oder DOCG-Klassifizierung zu bieten.

Italienische Weine

Bardolino
Das Weinanbaugebiet Bardolino liegt südlich des Gardasees in der Region Venetien. Bekannt ist die Weinregion für ihre exzellenten Rotweine, von denen zahlreiche Sorten die DOC-Klassifizierung besitzen. Die Weinsorten Bardolino und Bardolino Classico sind trockene Rotweine mit einem ausgewogenen Aroma und einer rubinroten Färbung.

Neben den Rotwein-Klassikern kommen die Roséweine Bardolino Chiaretto und Bardolino Classico Chiaretto aus dem Weinanbaugebiet. Über eine DOCG-Klassifizierung verfügt der Rotwein Bardolino Superiore, der mit einer harmonischen Geschmacksnote überzeugt und leicht nach Holz duftet.

Barolo
Barolo gehört zu den Klassikern unter den italienischen Weinen. Das Anbaugebiet liegt in der Region Piemont an den Südhängen der italienischen Alpen. Erwähnt wird der Barolo erstmalig im 18. Jahrhundert. Zur Herstellung des bekannten Rotweines wird ausschließlich die Nebbiolotraube verwendet, die auf den kalkreichen Sandsteinböden hervorragend gedeiht.

Produziert werden die Sorten Barolo und Barolo Riserva, die sich hinsichtlich der Lagerzeit und der Reife unterscheiden. Während der Barolo nach einer 38-monatigen Lagerzeit abgefüllt wird, braucht der Barolo Riserva bis zu 62 Monate, um sein vollmundiges Aroma zu entwickeln. Beide Rotweine besitzen eine granatrote Farbe und zeichnen sich durch einen vollmundigen Geschmack aus.

italienische Weine - Weingut

italienische Weine - Weingut

Chianti
Ein Klassiker aus der Toskana ist der Chianti, der an den Hängen der sanft geschwungenen Hügellandschaften zwischen Florenz und Siena reift. Das Zentrum der Chianti-Produktion ist die Region Monti del Chianti. Von dort stammt der bekannteste Chianti-Wein mit der Bezeichnung Chianti Classico. Zur Herstellung wird hauptsächlich die rote Sangiovese-Traube verwendet. Die alte Rebsorte wurde bereits vor mehr als 2.500 Jahren von den Etruskern kultiviert und bildet noch heute die Grundlage für den toskanischen Rotwein. Der ausgewogene Rotwein lagert rund 12 Monate in Holzfässern, bevor er von den ortsansässigen Winzern abgefüllt und verkauft wird.

Amarone
Amarone della Valpolicella ist ein exzellenter Rotwein mit DOCG-Klassifizierung, der aus getrockneten Trauben hergestellt wird. Er gilt als einer der besten Weine Italiens und stammt aus der oberitalienischen Region Venetien. Es gibt exakte Vorgaben, welche Rebsorten, mit welchem Anteil für die Produktion des edlen Tropfens verwendet werden dürfen. Nach der Ernte werden die Trauben auf Holzgestellen getrocknet, bis sie rund 50 Prozent an Gewicht verloren haben. Gekeltert werden sie erst, wenn sie fast zu Rosinen geworden sind. Amarone besitzt ein unverwechselbares Aroma und einen samtig-warmen Geschmack. Durch den höheren Zuckeranteil liegt der Alkoholgehalt bei mindestens 14 Vol.-%.

Lambrusco
Lambrusco gehört zu den bekanntesten Weinen aus Italien. Die Hauptanbaugebiete für diesen fruchtigen, perlenden Rotwein befinden sich in der Emilia-Romagna und in der Lombardei. Bei der Herstellung von einfachem Lambrusco wird Traubenmost vollständig vergoren und zu einem trockenen Wein gemacht, der zunächst in Weinkellern zwischengelagert wird. Vor der Auslieferung wird der Wein unter Zugabe von Hefe und Mostkonzentrat unter hohem Druck vergärt. Bei der hochwertigen Variante wird der Most während der Zwischenlagerung bei einer Temperatur nahe 0 °C gekühlt. Der italienische Wein wird in vier DOC-Anbaugebieten hergestellt.

Vino Nobile di Montepulciano
Vino Nobile di Montepulciano ist ein edler Rotwein aus der Toskana, der in den Weinbergen rund um Montepulciano angebaut wird. Kenner wissen besonders das elegante Bouquet dieses Rotweines zu schätzen, das sich nach einigen Jahren Flaschenreife entwickelt hat. Im Gegensatz zum Chianti hat der Vino Nobile di Montepulciano einen etwas höheren Alkoholanteil und schmeckt vollmundiger. Eine leicht fruchtige Note und ein blumiger Duft, der an den Geruch von Veilchen erinnert, sind weitere charakteristische Merkmale des edlen Tropfens. Der Anteil an Sangiovese-Trauben muss bei diesem Rotwein mindestens bei 70 Prozent liegen.

Valpolicella
Valpolicella-Weine stammen aus dem gleichnamigen Anbaugebiet in der Region Venetien. Bei den italienischen Weinen handelt es sich um leichte Sommerweine, die jung getrunken werden. Charakteristisch ist der leicht nussige Geschmack. Für die Herstellung muss der Anteil an den Rebsorten Corvina Veronese und Rondinella bei mindestens 75 Prozent liegen. Die restlichen 25 Prozent können durch andere Rebsorten ergänzt werden. Einige Valpolicella-Weine besitzen eine DOC-Klassifizierung, was für die ausgezeichnete Qualität der Weine spricht. Eine Sonderform ist der DOCG-klassifizierte Recioto della Valpolicella, der wie der klassische Amarone aus getrockneten Trauben hergestellt wird.

Nero d’Avola
Das charakteristische Merkmal der Rebsorte Nero d’Avola sind die dunkelblauen Trauben, die mit zunehmendem Reifegrad schwärzlich schimmern. Die Heimat der Rebsorte sind die sonnenverwöhnten Berghänge der italienischen Mittelmeerinsel Sizilien. Dort wird der Wein auf rund 18.000 Hektar angebaut. Vornehmlich wird die dunkle Traube für den Verschnitt beliebter Weinsorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot eingesetzt. Der hohe Tanningehalt sorgt für ein temperamentvolles und vollmundiges Geschmackserlebnis. Seit rund 25 Jahren wird Nero d’Avola auch sortenrein in Flaschen abgefüllt und verkauft. Er ist sehr gehaltvoll und konzentriert und besitzt trotzdem den erforderlichen Säureanteil. Charakteristisch ist die tief dunkelrote Farbe des Weines. Sortenreiner Nero d’Avola ist unter anderem unter der Bezeichnung Cusumano Ságana erhältlich.

Tignanello
Tignanello ist ein vollmundiger Rotwein aus der Toskana, der mit einem fruchtigen Bouquet aus Brombeer- und Kircharoma überzeugt. Charakteristisch sind die intensive rubinrote Färbung des Weines und der sanfte Duft nach Zartbitterschokolade und gerösteten Mandeln. Die Anbaugebiete liegen in den Tälern Pesa und Geve zwischen den toskanischen Städten Siena und Florenz. Vorgeschrieben ist ein mindestens 80-prozentiger Anteil an Sangiovese-Trauben. Tignanello wird mindestens 16 Monate in Eichenfässern gelagert, bevor er abgefüllt wird. Bei dem Rotwein handelt es sich um einen vergleichsweise jungen Wein, der erst in den frühen 70er Jahren des letzten Jahrhunderts entstand.

Frascati
Das Weinanbaugebiet Frascati liegt in der italienischen Region Latium und ist bekannt für die exzellenten Weißweine. Die Rebfläche erstreckt sich über rund 1640 hektar und reicht bis vor die Tore der italienischen Hauptstadt Rom. Frascati wird in die ganze Welt exportiert und in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten. Der Weißwein duftet würzig und besitzt eine strohgelbe Farbe. Der Zusatz Asciutto bzw. Secco bezeichnet die trockene Variante, während die Kennzeichnungen Dolce und Cannellino auf einen süßlichen Geschmack hinweisen. Zusätzlich wird ein prickelnder Schaumwein in der Qualitätsstufe Spumante im Weinanbaugebiet Frascati hergestellt.

Erleben Sie Weingenuss auf höchstem Niveau in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus in Italien und lassen Sie sich auf der Terrasse Ihrer Unterkunft die erlesenen Tropfen aus weltbekannten Anbaugebieten schmecken.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>
Ferienpark Italien

Ferienpark Italien >>
Petersplatz

Petersplatz >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Italienische Küche >>