Strände in Italien - Auswahl der reizvollsten Strände

Kilometerlange Sandstrände und malerische Badebuchten ziehen alljährlich Sonnenanbeter und Wassersportler aus allen Teilen Europas nach Italien. Wir stellen Ihnen eine Auswahl der reizvollsten Strände an der Adria und am Tyrrhenischen Meer vor.

Strand Italien

Strand Italien

Lido di Jesolo
Auf einer Länge von 15 Kilometern zieht sich der goldgelbe Sandstrand von Lido di Jesolo an der Adria entlang. Sonnenschirme und Liegen werden von den Betreibern der Badeanstalten vermietet und zahlreiche Snackbars sorgen für das leibliche Wohl der Badeurlauber. Der Strand fällt auf seiner gesamten Länge flach in das Meer ab und bietet erstklassige Voraussetzungen für einen Familienurlaub in Italien. Im Sommer finden zahlreiche Open-Air-Veranstaltungen und Sportevents am Strand statt. Vor Ort finden Sie Stranduschen und Umkleidekabinen und bei günstigen Windverhältnissen lädt die glitzernde Wasseroberfläche der Adria zum Windsurfen ein.

Bay of Silence in Sestri Levante
An der italienischen Riviera in Ligurien liegt der traumhafte Sandstrand der Bay of Silence vor der Kulisse historischer Gebäude. Das Fischerdorf Sestri Levante befindet sich auf einer felsigen Landzunge. Weiße Jachten schaukeln neben bunt getünchten Fischerbooten auf dem kristallklaren Wasser. Eine romantische Stimmung legt sich in der Abenddämmerung über die Bucht, wenn die bunten Häuserfassaden in leuchtenden Farben erstrahlen.

Cattolica – Strandparadies bei Rimini
Nur 25 Minuten von mondänen Seebad Rimini entfernt liegt der breite Sandstrand von Cattolica, der zu den saubersten Stränden Italiens gehört. Am Strand weht seit mehr als zehn Jahren die Blaue Flagge, die von der exzellenten Wasserqualität kündet. Das Serviceangebot vor Ort ist erstklassig. Kinderbetreuung, Whirlpools, Tischtennisplatten und mehrere Pools bilden die perfekte Ergänzung zum weichen Sand. Im Sommer herrscht lebhaftes Treiben am Strand von Cattolica.

Strand von Tropea
„Perle Kalabriens” lautet der Beinamen des kleinen Küstenortes im äußersten Süden Italiens. Die Kleinstadt liegt malerisch auf einem Felsen am Tyrrhenischen Meer und vor dem romantischen Stadtzentrum mit seinen mittelalterlichen Gassen, Treppen und Bauwerken ziehen sich perlweiße Sandstrände an der Küste entlang. Jugendliche und junge Familien treffen sich am Strandabschnitt am Felsen von San Leonardo. Dort werden Kanus und Tretboote verliehen, mit denen Sie gemächlich an der Küste entlagschippern können. Romantiker zieht es an den winzigen Cannon Beach, der sich in der Nähe des Jachthafens zwischen den Felsen versteckt.

Strand von Eraclea Mare
Eingerahmt von Pinienhainen und mediterraner Macchia liegt der Strand von Eraclea Mare an der Flussmündung der Piave an der Adria. Kristallklares Wasser und weißer Sand zeichnen das Strandparadies aus. Der Ferienort liegt unweit von Lido di Jesolo und ist ein Touristenmagnet in der Region Venetien. Die touristische Infrastruktur schließt eine Minigolfanlage, Beachvolleyballfelder und Bootsausleihstationen ein. Anfang August findet das spektakuläre Drachenfestival statt, das ein freudiges Leuchten in Kinderaugen zaubert.

Strand Maria Pia bei Alghero
Im Nordwesten Sardiniens unweit des mittelalterlichen Küstenstädtchens Alghero erstreckt sich der feinsandige Strand Maria Pia an der Küste des Tyrrhenischen Meeres. Türkisblau schimmert das Wasser vor dem schneeweißen Quarzsand. Im Hinterland liegt eine ausgedehnte Dünenlandschaft mit dem Lagunensee Calic, in dem Sie mit etwas Glück rosafarbene Flamingos beobachten können. Der feinsandige Strand fällt flach ins Wasser ab und die Brandung hält sich in Grenzen. Aus diesem Grund ist Maria Pia hervorragend für Familien mit Kindern geeignet.

La Maddalena – Inselparadies mit Traumstränden
Nördlich von Sardinien in der Straße von Bonifacio liegt der Inselarchipel La Maddalena im kristallklaren Meer. Die Inselwelt gehört zum gleichnamigen Nationalpark, der alle 62 Inseln einschließt. Auf der Hauptinsel laden gleich drei Strandparadiese zum Schwimmen, Schnorcheln und Sonnenbaden ein. Im Norden liegt der Strand Spalmatore, der wegen seiner geschützten Lage beliebt ist. Der Strand Punta Tegge erstreckt sich vor einem fantastischen Riff mit einer artenreichen Meeresfauna und -flora. In der Bucht Baia Trinita leuchtet goldgelber Sand im hellen Sonnenschein und das glasklare Wasser lädt zum Baden ein.

Viareggio – Strandidylle in der Toskana
Im Westen der Toskana zieht sich die Küstenregion der Versilia am Tyrrhenischen Meer entlang. Bis zu 200 m breit ist der goldene Sandstrand von Viareggio, der zu den beliebtesten Badestränden der Region gehört. In den gebührenpflichtigen Badeanstalten, die in Italien Bagni genannt werden, stehen Ihnen Liegestühle und Sonnenschirme gegen eine Leihgebühr zur Verfügung. Vor Ort befinden sich Süßwasserduschen und Umkleidekabinen und für die jüngsten Besucher wird Kinderanimation geboten. Wenn Sie Badespaß lieber außerhalb der Badeanstalt genießen, wählen Sie die Naturstrände südlich des Hafens an der Pineta di Levante.

Strand von Bibione – Badeparadies an der Adria
Rund 11 Kilometer lang ist der feinsandige Badestrand in Bibione an der oberen Adria. Durchschnittlich 300-400 m breit ist das Badeparadies in Norditalien und der Sand hat vielerorts Puderzuckerkonsistenz. Sonnenliegen und Schirme reihen sich an dem breiten Sandstrand aneinander und zahlreiche Wassersportangebote gestalten den Aufenthalt abwechslungsreich und unterhaltsam. Vor Ort können Sie Tretboote, Kajaks und Surfboards ausleihen. Es gibt die Möglichkeit zum Strandfußball und Beachvolleyball spielen und in den zahlreichen Miniclubs werden Kinder im Alter von 6-12 Jahren auf Nachfrage stundenweise betreut.

San Vito lo Capo – karibisches Flair auf Sizilien
Mit einem karibischen Flair empfängt Sie der blendend weiße Sandstrand in San Vito lo Capo im Nordwesten Siziliens. Auf einer Länge von drei Kilometern fällt der Strand flach ins Meer ab. Rosafarbene Korallenstücke liegen hier und da im weißen Quarzsand und das Meer glitzert türkisblau im Sonnenschein. Reizvoll gelegene Ferienhäuser befinden sich in der Ortschaft San Vito lo Capo. Am Strand sorgen Palmen für ein tropisches Ambiente und in kleinen Strandbars versorgen Sie sich mit gekühlten Getränken und kleinen Snacks.

Fetovaia – malerische Badebucht auf Elba
Die Mittelmeerinsel Elba liegt vor der toskanischen Küste im Meer und besitzt eine zerklüftete Küste mit schroffen Felsklippen und zahlreichen Badebuchten. Zu den schönsten Buchten gehört Fetovaia, die sich auf einer Länge von knapp 300 m vor einem grünen Pinienwald an der Küste entlangzieht. Der grobkörnige Granitsand glitzert und funkelt im Sonnenschein und das Wasser schimmert je nach Lichteinfall Türkisblau oder Smaragdgrün. Das Serviceangebot lässt keine Wünsche offen. Es gibt eine Tauchbasis, einen Tretbootverleih, eine Strandbar und ein Restaurant. Hinter dem Strand von Fetvaia steigen die bewaldeten Hänge des Monte Capanne an.

Die schönsten Strände am Gardasee haben wir in einem weiteren Artikel für Sie zusammengestellt.

Entdecken Sie die schönsten Strände an der Adria und am Tyrrhenischen Meer in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus in Italien und lassen Sie im mediterranen Ambiente die Seele baumeln.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>
Strandhaus Italien

Strandhaus Italien >>
Italienische Weine

Italienische Weine >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Italien Info >>