Waalwege - Wandern in Norditalien zwischen Vinschgau und Pustertal

Entdecken Sie entlang reizvoller Wanderwege das Urlaubsland Italien und genießen Sie den Blick auf abwechslungsreiche Landschaften. Bei Ihren Aktivitäten in Italien erleben Sie die kulturelle Vielfalt der Regionen. In Südtirol beispielsweise gibt es uralte Waalwege. Sie verlaufen neben kleinen Bewässerungskanälen, die noch heute die großen Obstplantagen und riesigen Weinberge der Landwirte mit ausreichend Wasser versorgen. So schön wie die Natur Norditaliens, gestaltet sich auch der Aufenthalt im Ferienhaus Südtirol. Entspannen Sie nach unvergesslichen Ausflügen auf der Terrasse und genießen Sie die herrliche Aussicht über die hohen Berggipfel der Dolomiten.

Waalwege - Wanderwege in Südtirol

Südtirol entdecken
Wanderurlaub liegt wieder im Trend und auch immer mehr junge Menschen sowie Familien mit Kindern suchen den Ausgleich in der Natur. Das ist eine Abwechslung von klassischen Strandurlauben am Mittelmeer und die freien Tage des Jahres können aktiv gestaltet werden. Flexibilität steht hoch im Kurs und beim Anblick des Facettenreichtums Südtirols ist das auch kein Wunder. Die nördlichste Region Italiens begeistert Besucher immer wieder mit ihrem mediterranen Klima, kristallklaren Seen und prächtigen Berghängen. Sie zieht sich südlich des Alpenhauptkamms, zwischen der Grenze Österreichs und der Schweiz. Beliebte Städte sind Meran, Bozen und Brixen. Bekannt ist Südtirol vor allem für den Anbau von Obst und die Weinbereitung. Riesige Plantagen liegen entlang der Steilhänge der Alpen-Täler. Hier verläuft auch die Südtiroler Weinstraße. Im Frühling, wenn sich ein Teppich aus weißen Blüten über das Land legt, ist Südtirol wunderschön. Die höchste Erhebung Südtirols ist der Gipfel des Ortlers im Westen. Er ist 3.905 Meter hoch. Südtirol ist Ausgangspunkt zahlreicher Aktivitäten in der weiten Natur, egal ob mit dem Rad, zu Fuß oder im Winter mit den Skiern.

Waalwege Italien - Waalweg bei Meran

Waalwege Italien - Waalweg bei Meran

Erlebniswanderung Waalwege
Waale sind künstlich angelegte Wasserkanäle. Sie wurden bereits im 13. Jahrhundert, unter schwierigsten Bedingungen, von Bauern an den Steilhängen Südtirols aufwendig angelegt. Ziel war es, der Trockenheit auf den Obstplantagen und in den Weinbergen ein Ende zu setzen, denn gerade in Meran und weiten Teilen Vinschgaus regnete es nur selten. Die Bauern entwarfen Baupläne: Sie wollten das Wasser aus Bächen höher gelegener Bergtäler über Waale bis zu ihren Plantagen ableiten und damit der Trockenheit ein Ende setzen. Noch heute dienen die Waale zur intelligenten Bewässerung von Obstwiesen und Weinbergen. Die schmalen Wege, die parallel zu den Kanälen verlaufen und heute als Spazierwege dienen, heißen Waalwege. Sie durften früher nur von den Wasserhütern, auch "Waaler" genannt, betreten werden. Die Aufgabe der Männer war es, die Waale regelmäßig auf Schäden zu überprüfen und die eingeteilten "Roaden" zu überwachen. "Roaden" waren damals die Wasserstunden, die den Obstbauern zur Bewässerung ihrer Plantagen rechtlich zustanden. Sie durften immer nur eine festgelegte Wassermenge zu einer festgelegten Zeit entnehmen. Heute wird der Fluss des Wassers mit Waalschellen kontrolliert. Hierbei fließt das Wasser über ein Wasserrad, das sich dreht und einen Hammer auf eine Schelle schlagen lässt. Verstummt die Schelle ist der Wasserfluss unterbrochen und muss überprüft werden. Die Waalwege zählen längst zum Kulturgut Südtirols und bilden die beliebtesten Wanderrouten Südtirols. Sie verlaufen durch Apfelwiesen und Weinberge, durch Wälder und vorbei an bekannten Sehenswürdigkeiten. Oftmals hat man herrliche Aussichten auf das Tal und die Bauernhöfe der Gegend. Die Waalwege sind kilometerweit miteinander verbunden und sind von Anfang April bis Ende Oktober problemlos begehbar. Die Strecken können sehr individuell geplant werden. Zudem liegen am Wegesrand häufig nette Einkehrmöglichkeiten zur genussvollen Stärkung – regionale Spezialitäten inbegriffen!

Waalwege - Wanderwege in Südtirol

Meraner Waalrunde
Umrunden Sie auf der 80 km langen Meraner Waalrunde das wunderschöne Gebirgstal. Der Wanderweg erzählt nicht nur die Geschichte der Waale, sondern verbindet elf Waalwege miteinander. Am Wegesrand liegen alte Kirchen, beeindruckende Schlossanlagen und bekannte Naturdenkmäler Südtirols. Sie umrunden Meran auf 400 bis maximal 900 Höhenmetern. Die ganze Strecke ist in einer Woche, aufgeteilt in acht Etappen zu erwandern. Genauso gut können einzelne Teilstrecken als Tagestour geplant werden. Noch dazu gibt es auch andere Waalwege, die eine andere Route einschlagen, die wieder neue Ausblicke ermöglichen. Wie auch immer – eine Wanderung entlang der Südtiroler Waalwege ist ein absolutes Highlight im Italien Urlaub.

Entdecken Sie auch andere Teile des Landes: Italien punktet mit einer großen Anzahl reizvoller Wanderregionen und wunderschönen Unterkünften. Ganz egal ob ein Urlaub im Süden des Landes oder im Landesinnern – bei uns finden Sie das passende Ferienhaus in Italien.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>
Schlemmen in Südtirol

Schlemmen in Südtirol >>
Ferienhaus am Meer

Ferienhaus Italien am Meer >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Italien Sehenswürdigkeiten >>