Die schönsten Orte am Gardasee

Mittelalterliche Skaligerburgen, verwinkelte Gassenlabyrinthe, prächtige Renaissance-Paläste und schmucke Uferpromenaden – die schönsten Orte am Gardasee sind idyllische Kleinode mit mediterranem Flair.

Wir haben die architektonischen Perlen am Ufer des größten italienischen Sees für Sie ausfindig gemacht und stellen sie Ihnen im Kurzporträt vor.

Schönste Orte Gardasee - Sirmione

Sirmione – Wasserburg und Mittelalterromantik
Sirmione liegt auf der gleichnamigen Halbinsel am Südufer des Gardasees. Die Besonderheit des Städtchens: Der Zugang zur Altstadt ist nur durch die Burganlage der Rocca Scaligera möglich. Die Wasserburg ließen die Herren von Verona im 13. Jahrhundert erbauen. Über eine Zugbrücke gelangen Sie in das Innere der Skaligerburg und von dort nach Sirmione. Der Weg führt durch mittelalterliche Gassen bis zur Kirche Santa Maria Maggiore, die im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Eine Attraktion auf der Halbinsel ist die Grotte di Catullo. Dabei handelt es sich um die gut erhaltenen Ruinen einer römischen Villa inklusive Thermenanlage aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. Das 70 Grad heiße Wasser der Boiola-Themalquelle in Sirmione wussten bereits die Römer zu schätzen.

Schönste Orte Gardasee - Malcesine

Malcesine – Hafenort am Fuß der Burg
Eine mittelalterliche Burg im Zentrum, das Monte-Baldo-Massiv als Kulisse und pastellfarbene Häuserfassaden am Hafen: Malcesine ist ein architektonisches Kleinod am Ostufer des Gardasees. Auf einem Felsen an der Küste thront majestätisch und Furcht einflößend das Castello Scaligero. Die Burg wurde im 12. Jahrhundert zum Schutz vor Überfällen errichtet. Enge Kopfsteinpflastergassen winden sich durch den Ortskern. Die meisten enden am kleinen Hafenbecken, wo sich venezianische Paläste mit pastellfarbenen Renaissance-Fassaden aneinanderreihen. Zu den architektonischen Highlights zählt der Palazzo dei Capitani aus dem 13. Jahrhundert. Der ehemalige Gouverneurspalast besitzt einen romantischen Palmengarten, der sich bis zum Seeufer erstreckt.

Schönste Orte Gardasee - Limone sul Garda

Limone sul Garda – Schatzkästchen am Gardasee-Westufer
In Limone sul Garda zeigt sich der Gardasee von seiner romantischen Seite. Die pittoreske Ortschaft liegt am felsigen Westufer und zählt gerade einmal 1.200 Einwohner. Die Gebäude mit ihren gelben, terrakottafarbenen und himmelblauen Fassaden stehen auf Felsterrassen und scheinen sich übereinanderzustapeln. Ein Labyrinth aus engen Gassen, Torbögen, Steintreppen und Durchgängen durchzieht das Ortszentrum. Limone sul Garda hat einen Kurpark, in dem Palmen, Oleander und Zitronenbäume gedeihen. Letztere gaben der Ortschaft nicht den Namen, wie einige Urlauber fälschlicherweise annehmen. Vielmehr geht die Bezeichnung auf den lateinischen Begriff „Limes” für „Grenze” zurück. Dessen ungeachtet setzt die Gemeinde die Assoziation zu Zitronen erfolgreich für Marketingzwecke ein.

Schönste Orte Gardasee - Riva del Garda

Riva del Garda – Surferhochburg mit venezianischem Erbe
Riva del Garda ist mit rund 17.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt am Gardasee nach Desenzano. Die mächtigen Gipfel des Monte-Rocchetta-Massivs bilden die imposante Kulisse für einen Urlaub in einem Ferienhaus in Italien. Riva del Garda ist ein Badeort mit fantastischen Kiesstränden. Sie tragen die Namen Spiaggia dei Pini und Spiaggia Sabbioni und sind ein Badeparadies für Groß und Klein. Surfer, Einheimische und Badeurlauber treffen sich mit Vorliebe an der zentral gelegenen Piazza 3 Novembre. Mit Blick auf den schiefen Uhrenturm Torre Apponale aus dem 13. Jahrhundert lassen sich die Besucher in einem Straßencafé einen Espresso schmecken. Wie viele andere Orte verfügt auch Riva del Garda über eine Skaligerburg. Sie ist von einem Wassergraben umgeben und beherbergt das Museo Civico.

Schönste Orte Gardasee - Garda

Garda – Namensgeber für Italiens größten See
Die 4.000 Einwohner zählende Ortschaft Garda liegt am Ostufer und ist Namensgeber für den Gardasee. Üppige mediterrane Vegetation mit Oleander, Olivenbäumen, Säulenzypressen und Weingärten umgibt den Ort. Zentrum des gesellschaftlichen Lebens ist die Seepromenade, die am kleinen Fischerhafen endet. Hier laden Modeboutiquen, Souvenirläden, Spezialitätengeschäfte, Weinhändler und Restaurants zu einem Bummel ein. Oberhalb der Bucht thronen die Ruine der Burg Rocca di Garda und ein Kamaldulenserkloster auf Felsspornen. Letzteres stammt aus dem 15. Jahrhundert. Ein Bauwerk aus der venezianischen Epoche ist der Palazzo dei Capitani aus dem 14. Jahrhundert. Markttag ist immer freitags in Garda. Dann bieten Händler und Bauern aus der Po-Ebene regionale Spezialitäten und bäuerliche Erzeugnisse an.

Schönste Orte Gardasee - Bardolino

Bardolino – schmucker Weinort am Ostufer
Weinkennern ist Bardolino selbstverständlich ein Begriff, stand der Hafenort doch Pate bei der Namensgebung für den gleichnamigen Rotwein. Das Anbaugebiet erstreckt sich an den Hängen außerhalb des Stadtgebietes. Ortsansässige Winzer laden zu Verkostungen ein und im Weinmuseum Zeni, das zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten am Gardasee gehört, erfahren interessierte Besucher Einzelheiten zur Weinherstellung in dieser Region. Zu den Highlights in der Ortschaft zählt die lange Seepromenade, die von Palmen und Olivenbäumen gesäumt wird. Neben dem Rotwein wird in Bardolino der Róse Chiaretto gekeltert. Diesen Wein und zahlreiche weitere Delikatessen aus der Region wie Schafskäse und Wurstspezialitäten erhalten Sie auf dem Wochenmarkt, der immer donnerstags stattfindet. Im Ortszentrum laden zahlreiche Geschäfte zu einem Schaufensterbummel ein.

Schönste Orte Gardasee - Peschiera

Peschiera del Garda – Klein-Venedig am Gardasee
Peschiera del Garda ist eine Kleinstadt mit ca. 10.500 Einwohnern, die am südöstlichen Ufer des Gardasees liegt. Der Ort befindet sich an der Stelle des einzigen Abflusses aus dem Gardasee. Der Fluss Mincio ist ein Nebenfluss des Po und bildet in Peschiera del Garda ein System aus Wasserläufen und Kanälen. Unwillkürlich fühlen sich Besucher auf einem Stadtbummel an die Lagunenstadt Venedig erinnert. Der historische Ortskern liegt innerhalb einer Festung, die von einer zwei Kilometer langen Mauer umgeben ist. Teilweise ist die Mauer von Buschwerk überwuchert, sodass die einstige Wehrhaftigkeit nur noch erahnt werden kann. Im Hafen dümpeln Jachten und Fischerboote auf dem klaren Wasser und an der Uferpromenade lassen sich Einheimische und Urlauber einen Cappuccino unter ausladenden Sonnenschirmen schmecken.

Schönste Orte Gardasee - Torbole

Torbole – Outdoor- und Wassersportzentrum am Nordufer
Die gewaltigen Gipfel der Gardaseeberge bilden die Kulisse für den Surf- und Outdoorhotspot Torbole am Nordufer des Gardasees. Hoch ragt der Monte Brione hinter Torbole auf. Er lässt der Ortschaft keinen Platz zum Ausbreiten. Am Seeufer erheben sich die bunten Häuschen hinter der Promenade. Immer wieder wird die Front von Olivenhainen unterbrochen. Nicht nur Goethe war in den Ort verliebt. Auch Wind- und Kitesurfer schätzen Torbole wegen der verlässlichen Winde, die zu verschiedenen Tageszeiten die Berge hinunterjagen. Darüber hinaus ist die Ortschaft Ausgangspunkt für Wanderungen und Kletterpartien mit dem Mountainbike.

Schönste Orte Gardasee - Torri del Benaco

Torri del Benaco – Perle des Gardasees
Gardasee-Romantik pur erwartet Sie im kleinen Ort Torri del Benaco am Ostufer des größten Sees Italiens. Das kleine, beinahe kreisrunde Hafenbecken wird von zwei- bis dreigeschossigen Venezianerhäusern mit pastellfarbenen Fassaden eingerahmt. Wie ein Wächter aus längst vergangenen Zeiten erhebt sich eine wuchtige Skaligerburg aus dem 14. Jahrhundert am Seeufer. Durch das Ortszentrum ziehen sich verträumte Kopfsteinpflastergassen. Torri del Benaco verfügt über einen schmalen Kiesstrand, der zu einem erfrischenden Bad in den Fluten einlädt. Eine fantastische Aussicht über den Gardasee haben Sie vom kleinen Dörfchen Albisano, das Sie über eine kurvenreiche Serpentinenstraße erreichen.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>

Ferienhäuser am Gardasee mieten

Der Gardasee zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Ob im Norden in den Bergen oder im Süden mit seinem merklich mediterranen Klima, bei uns finden Sie in allen Lagen am Gardasee ansprechende Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Stöbern Sie hier und buchen Ihr << Ferienhaus am Gardasee >>

Ferienhaus am Gardasee

Ferienhaus Gardasee >>
Arco

Arco >>
Lazise

Lazise >>
Riva del Garda

Riva del Garda >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Gardasee Tipps >>
Zur Übersicht Highlights Gardasee >>