Windsurfen am Gardasee

Der Gardasee ist ein El Dorado für Windsurfer. Konstante und zu jeder Tageszeit berechenbare Winde schaffen optimale Voraussetzungen zur Ausübung dieses Wassersports.

Windsurfen Gardasee

Windsurfen Gardasee

Gardasee: Windsurfen vor hochalpiner Traumkulisse
Der Gardasee ist ein Sehnsuchtsziel für viele Nord- und Mitteleuropäer. Das Nord- und Westufer wird von den mächtigen Zweitausendern der Gardaseeberge überragt, während am Ostufer die Bergkette Monte Baldo mit ihren bis zu 2.200 m hohen Gipfeln steil zur Wasserfläche abfällt. Vor dieser hochalpinen Traumkulisse wird das Windsurfen auf dem Gardasee zum Genuss. Im oberen Bereich ähnelt der größte See Italiens einem lang gestreckten Schlauch, der von den Bergen der Südalpen flankiert wird. Erst im unteren Drittel öffnet sich das Tal und die Wasserfläche dehnt sich in Richtung Po-Ebene aus. Bedingt durch die außergewöhnliche Form und die Topografie herrschen am Gardasee konstante Windverhältnisse. Surfer aus ganz Europa wissen die einzigartige Thermik in Kombination mit den milden Temperaturen zu schätzen und nutzen den größten See Italiens zum Ausleben ihrer Leidenschaft.

Einzigartige Thermik mit konstanten Windbedingungen
Die Windbedingungen am Gardasee sind konstant und können zur Freude aller Windsurfer exakt vorhergesagt werden. In den frühen Morgenstunden, lange vor Sonnenaufgang, frischt der Nordwind Pelér auf. Das Tal bei Riva del Garda am Nordufer verstärkt den Wind durch den Düseneffekt. Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf die Wasseroberfläche des Gardasees treffen, erreicht der Nordwind die maximale Stärke. Bis zur Mittagszeit weht der Pelér konstant, dann bricht die Nordströmung zusammen. Jetzt übernimmt der Südwind Ora das Regiment. Der thermische Wind vereint mehrere Luftströmungen, die aus Richtung Po-Ebene in das Gardasee-Tal strömen. Bis in die Abendstunden weht die Ora mit nahezu konstanter Geschwindigkeit und sorgt auf diese Weise für beste Bedingungen zum Windsurfen auf der riesigen Wasserfläche.

Gardasee Windsurfen: Hotspots am Nordufer
Am Nordufer des Gardasees liegen die Hochburgen der Surferszene. Ein Wassersportparadies ist die kleine Ortschaft Torbole-Nago, die zu den bedeutendsten Surfzentren an den oberitalienischen Seen zählt. Viel Platz zum Ausbreiten hat der pittoreske Ort nicht, denn hinter dem Dorf ragen die Felswände der Gardaseeberge in die Höhe. Weite Teile des einzigen Strandes sind für die Wassersportler reserviert. Mehrere Surfschulen haben sich vor Ort angesiedelt und an der Piazza Goethe lassen sich braungebrannte Surfer einen Cappuccino schmecken. Ein weiterer Surfhotspot am Gardasee Nordufer ist Riva del Garda. Bis zu 60 km/h schnell werden erfahrene Windsurfer, wenn der Pelér aus Richtung Norden weht.

Surfspots am West- und Ostufer des Gardasees
Wer ein Ferienhaus in Italien am West- oder Nordufer des Gardasees gemietet hat, muss auf einen rasanten Ritt auf den Wellenkämmen nicht verzichten. In Campione del Garda am östlichen Ufer befindet sich ein weiterer Surfspot, den sich Windsurfer allerdings mit Kitesurfern teilen müssen. Das erforderliche Material kann vor Ort ausgeliehen werden und die Surfschule bietet Kurse in verschiedenen Schwierigkeitsstufen an. Am gegenüberliegenden Ufer liegt der Surfspot Malcesine. Analog zu Torbole sind die Angebote speziell auf Touristen abgestimmt. Selbst Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren können einen Surfkurs belegen, der in einer windgeschützten Bucht durchgeführt wird.

Windsurfen am Gardasee ist ein Naturerlebnis der besonderen Art vor einer hochalpinen Gebirgskulisse. Die Surfspots am Nordufer zählen zu den bedeutendsten in Oberitalien.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>

Ferienhäuser am Gardasee mieten

Der Gardasee zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Ob im Norden in den Bergen oder im Süden mit seinem merklich mediterranen Klima, bei uns finden Sie in allen Lagen am Gardasee ansprechende Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Stöbern Sie hier und buchen Ihr << Ferienhaus am Gardasee >>

Ferienhaus am Gardasee

Ferienhaus Gardasee >>
Ferienpark Gardasee

Ferienpark Gardasee >>
Italien Urlaub

Italien Urlaub >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Gardasee Tipps >>
Zur Übersicht Gardasee Aktivitäten >>