Kitesurfen am Gardasee

Die konstanten und leicht vorhersagbaren Windverhältnisse machen den Gardasee zu einem exzellenten Kitesurf-Revier. Die Hauptsaison beginnt Ende März und dauert bis Anfang Oktober.

Kitesurfen Gardasee

Kitesurfen Gardasee

Kitesurfen: Funsport für Adrenalinjunkies
Kitesurfen hat binnen weniger Jahrzehnte den Aufstieg von einer Nischensportart zum angesagten Funsport geschafft. Ein Board, das deutlich kürzer ist als beim Windsurfen, wird von einem Lenkdrachen gezogen und nimmt dabei Geschwindigkeit auf. Am Gardasee reichen bereits niedrige Windstärken, um das Board mit dem Kitesurfer zu beschleunigen. Wegen des großen Auftriebs sind spektakuläre Sprünge möglich. Erfahrene Kitesurfer segeln teilweise sekundenlang durch die Luft, bevor sie mit dem Board wieder auf die Wasserfläche treffen. Das sorgt für einen Adrenalinschub bei den Akteuren und unterhält die Zuschauer am Ufer prächtig. Allerdings lässt die Gesetzeslage in Italien das Kitesurfen auf dem Gardasee nicht uneingeschränkt zu. In der Region Trentino, die den nördlichen Teil des Sees einnimmt, ist dieser Funsport nicht erlaubt. Darüber hinaus ist in Italien das Tragen einer Auftriebsweste beim Kitesurfen vorgeschrieben.

Windverhältnisse am Gardasee
Für Wind- und Kitesurfer gleichermaßen spielen die Windverhältnisse am Gardasee eine wichtige Rolle. Grundsätzlich dominieren zwei unterschiedliche Windsysteme am größten See Italiens Der Nordwind Pelér und der Südwind Ora. Der Pelér frischt bereits in den frühen Morgenstunden auf und erreicht bei Sonnenaufgang seine maximale Stärke. Zwischen Mai und September weht er konstant bis zur Mittagszeit aus nördlicher Richtung. Ab etwa 13:00 Uhr wechselt die Windrichtung am Gardasee. Der Südwind Ora frischt zeitgleich mit dem Abflauen des Pelér auf und erreicht am frühen Nachmittag eine Stärke, die zum Kitesurfen geeignet ist. Die Ora weht nicht so stark wie der Nordwind, kann in Böen jedoch auffrischen. Da die meisten Einheimischen keine Frühaufsteher sind, ist am Vormittag in der Regel weniger Betrieb auf der Wasserfläche als bei Südwindlage am Nachmittag.

Gardasee Kitesurfen in Malcesine
Am Gardasee existieren zwei Spots, an denen das eigenständige Starten vom Ufer aus möglich ist. Die Nutzung beider Spots ist kostenpflichtig und Wassersportler müssen eine Kitesurf-Haftpflichtversicherung und eine Kite-Lizenz vorweisen. Wer nicht im Besitz einer Haftpflichtversicherung ist, kann diese vor Ort kostenpflichtig abschließen. Der erste öffentliche Kitesurf-Spot befindet sich in Malcesine am Ostufer des Gardasees. Der Spot trägt den Namen Navene und wird vom Kiteclub Malcesine ASD betrieben. Da am Ufer nur wenig Platz, der nicht für eine volle Leinenlänge ausreicht, für den Start bereitsteht, wird aus einem Tunnel gestartet. Dabei handelt es sich um eine Straßenunterführung, die Fußgängern den Zugang zum Strand ermöglicht.

Campione: Surfspot am Westufer
Am Westufer befindet sich der zweite öffentliche Kitesurf-Spot am Gardasee. Das Dorf Campione liegt gegenüber von Malcesine auf einer kleinen Halbinsel. Steil ragen die Felswände der Gardaseeberge hinter der Ortschaft in den Himmel auf. Ohne Kite-Haftpflicht und Kite-Lizenz ist ein Start auch an diesem Spot nicht möglich. Während in Malcesine verwiegend die aus Richtung Süden wehende Ora zum Surfen genutzt wird, können Sie in Campione auch den Nordwind Pelér für einen Ritt auf dem Wasser ausnutzen. Ein Ferienhaus in Italien am Westufer des Gardasees ist in diesem Fall die richtige Urlaubsunterkunft.

Erleben Sie beim Kitesurfen auf dem Gardasee rasanten Fahrspaß auf der Wasserfläche und nutzen Sie die konstanten Windverhältnisse für einen abenteuerlichen Ritt auf den Wellen.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>

Ferienhäuser am Gardasee mieten

Der Gardasee zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Ob im Norden in den Bergen oder im Süden mit seinem merklich mediterranen Klima, bei uns finden Sie in allen Lagen am Gardasee ansprechende Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Stöbern Sie hier und buchen Ihr << Ferienhaus am Gardasee >>

Ferienhaus am Gardasee

Ferienhaus Gardasee >>
Ferienhaus am Meer

Ferienhaus Italien am Meer >>
Strandhaus Italien

Strandhaus Italien >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Gardasee Tipps >>
Zur Übersicht Gardasee Aktivitäten >>