Vulkane in Italien

Im Süden Italiens und in einigen Regionen im Zentrum gibt es einen ausgeprägten Vulkanismus. Wir stellen Ihnen die bedeutendsten Vulkane Italiens vor und klären über Besonderheiten der Feuer speienden Berge auf.

Vulkane Italien

Zu den bekanntesten Vulkanen in Italien gehört der Vesuv, dessen kegelförmiger Krater sich am Golf von Neapel erhebt. An seinem Fuß liegen die Millionenmetropole Neapel und die antike Stadt Pompeji, die bei einem verheerenden Ausbruch im Jahr 79 n. Chr. unter einer meterdicken Ascheschicht versank. Nur 20 Kilometer vom Vesuv entfernt liegen die Phlegräischen Felder. Bei dieser aktiven Zone handelt es sich um einen schlummernden Supervulkan, dessen Ausbruch katastrophale Auswirkungen hätte.

Ein vulkanisch äußerst aktives Gebiet liegt im Süden Italiens. An der Stelle, an der die Eurasische und die Afrikanische Kontinentalplatte aufeinanderstoßen, erheben sich zahlreiche aktive Vulkane. Der berühmteste Feuer speiende Beg in dieser Region ist der Ätna auf der Mittelmeerinsel Sizilien. Der mehr als 3.000 Meter hohe Gigant ist der aktivste Vulkan Europas und besitzt vier Hauptkrater in der Gipfelregion. Nördlich von Sizilien liegen die Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer, auf denen sich mit dem Stromboli und dem Vulcano weitere aktive Vulkane erheben. Unter der Wasseroberfläche verborgen liegen zwischen Sizilien und Kalabrien der Marsili und der Palinuro. Die gewaltigen Unterwasservulkane besitzen eine Höhe von mehr als 2.500 Meter und die Kratergipfel liegen zwischen 70 und 450 Metern unter der Wasseroberfläche.

Vulkanische Aktivitäten in Zentralitalien können Sie hautnah in der Toskana bei der Ortschaft Larderello bestaunen. Im sogenannten Tal des Teufels liegen zwölf Vulkankrater mit einem Durchmesser zwischen 30 und 250 Metern, die teilweise mit kochend heißem Wasser und Schlamm gefüllt sind. Unweit von dieser Region erhebt sich der eindrucksvolle Gipfel des Monte Amiata. Der erloschene Vulkan besitzt eine ausgeprägte Lava-Kuppel und ist von einer einzigartigen Naturlandschaft umgeben. Im Norden der Region Latium liegt mit dem Bolsenasee ein nahezu kreisrunder Binnensee, der die Caldera eines eingestürzten Vulkankraters füllt.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>

Hier erfahren Sie mehr über einige italienische Vulkane:

Ätna

Ätna >>
Amiata

Amiata >>
Bolsenasee

Bolsenasee >>
Larderello

Larderello >>
Palinuro

Palinuro >>
Pantelleria

Pantelleria >>
Phlegräische Felder

Phlegräische Felder >>
Stromboli

Stromboli >>
Vesuv

Vesuv >>
Vulcano

Vulcano >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>