Brindisi – Hafenstadt an der südlichen Adria

Brindisi ist eine Hafenstadt am Adriatischen Meer. Mit rund 89.000 Einwohnern gehört die Stadt mit den römischen Wurzeln zu den größten Städten in der Urlaubsregion Apulien.

Brindisi – ehemaliger Flottenstützpunkt der Römer

Die Hafenstadt Brindisi liegt auf dem „Stiefelabsatz” Italiens in der Region Apulien an der Adria. Sie wurde lange vor dem Aufstieg des Römischen Reiches gegründet und bis zur Eroberung durch die Römer im Jahr 266 v. Chr. von Regionalfürsten regiert. Den Hafen am Adriatischen Meer bauten die Römer weiter aus und machten ihn zu einem wichtigen Flottenstützpunkt. Hier legten die Schiffe nach Griechenland ab und in der Folge entwickelte sich Brindisi zu eine der wichtigsten Hafenstädte des Römischen Reiches. Mit der Via Appia wurde die wichtigste Staatsstraße im 2. Jahrhundert v. Chr. bis nach Brindisi verlängert, was den Transport von Gütern deutlich erleichterte. Im Mittelalter startete Kaiser Friedrich II. von Brindisi aus zu seinem Kreuzzug. In der Gegenwart wird der Hafen für militärische und zivile Zwecke genutzt. In der Stadt befindet sich eine Logistikbasis der UNO, von der aus internationale Blauhelm-Missionen koordiniert werden.

Brindisi

Brindisi

Auf den Spuren der Römer

Die Altstadt von Brindisi wurde bei einem verheerenden Erdbeben im Jahr 1456 beinahe vollständig zerstört. Mit dem kompletten Wiederaufbau wurde erst unter dem Bourbonen-König Ferdinand I. im 18. Jahrhundert begonnen. An einigen Stellen in der Hafenstadt stoßen Sie noch heute auf die antiken Spuren der Römer. Unter dem Theater Verdi liegen römische Grundmauern, die besichtigt werden können. Das Ende der Via Appia markierten einst die Colonne Romane, die römischen Säulen. Am Hafen erhebt sich eine der Originalsäulen und im restaurierten Palazzo Nervegna können Sie das kunstvoll gearbeitete Originalkapitell der anderen Hafensäule bewundern. Neben den römischen Hinterlassenschaften ist die Benediktinerkirche San Bernedetto die berühmteste Sehenswürdigkeit in der Altstadt. Am Domplatz befindet sich die mittelalterliche Kirche Porticato dé Cateniano, die einst Sitz des Templerordens war. Die Geschichte von Brindisi wird im archäologischen Museum Museo Archeologico Provinciale anhand zahlreicher antiker Fundstücke dokumentiert. Unter den Exponaten befinden sich zwei riesige Bronzestatuen, die im Jahr 1922 unweit der Küste aus der Adria geborgen wurden.

Strände in der Umgebung von Brindisi

In der Umgebung von Brindisi ziehen sich herrliche Strände am Adriatischen Meer entlang. Stark frequentiert wird in den Sommermonaten der Lido Morelli, der sich im Mündungsgebiet des Flusses Morello erstreckt. Der helle Sandstrand besitzt eine Länge von zwei Kilometern. Ruhiger geht es am Lido Specchiolla zu, der mit seinem feinen Sand zum Sonnenbaden und Schwimmen einlädt. Ein wilder Küstenabschnitt mit Steilklippen und kleinen Badebuchten liegt bei Torre Pozzelle. Mediterrane Macchia wuchert auf den Felsen und das Wasser ist kristallklar. Rund 20 Kilometer von Brindisi entfernt erstreckt sich der Sandstrand von Torre Santa Sabina. Der helle Strand fällt flach in das Meer ab und ist selbst in der Hochsaison nicht überlaufen. Als Unterkunft bietet sich in der Region Apulien ein Ferienhaus am Meer, eine Natursteinvilla in den Weinbergen oder eine Ferienwohnung in einem Ferienpark an.

Entdecken Sie in Ihrem Ferienhaus Urlaub in Apulien die weltoffene Hafenstadt Brindisi an der südlichen Adriaküste Italiens und wandeln Sie bei einem Besuch der Stadt auf den Spuren der Römer und des Mittelalters.

Ferienhäuser in Apulien

Apulien ist eine Region im Süden Italiens, die den sogenannten „Stiefelabsatz” des Landes bildet. Die Ferienregion wird von der Adria im Osten und vom Ionischen Meer im Süden umspült.

Sie möchten Ihren Urlaub im Süden Italiens verbringen und den Stiefelabsatz erkunden?

Stöbern und buchen Sie hier Ihr >> Ferienhaus Apulien <<

Adria

Adria >>
Italienische Spezialitäten

Italienische Spezialitäten >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Italien Städte >>