Turiner Grabtuch – christliches Heiligtum im Dom von Turin

Das Turiner Grabtuch ist ein christliches Heiligtum, das in einer Seitenkapelle des Doms von Turin aufbewahrt wird. Gläubige verehren das Leinentuch als Grabtuch, mit dem der Leib von Jesus Christus nach seiner Kreuzigung bedeckt wurde.

Der Mythos um das Turiner Grabtuch

Das Turiner Grabtuch ist seit Jahrhunderten Gegenstand kontroverser Debatten unter Theologen und Forschern. Das Leinentuch misst 4,42 m in der Länge und 1,13 m in der Breite. Neben kleineren Blutspuren zeigt es die Vorder- und Rückenansicht eines männlichen Körpers. Zahlreiche gläubige Christen glauben in der körperlichen Darstellung das Antlitz von Jesus Christus nach seiner Kreuzigung zu erkennen und verehren das Tuch als Heiligtum. Bis heute hat sich die katholische Kirche nicht eindeutig zum Turiner Grabtuch positioniert. Das Abbild des Körpers hat in der Vergangenheit zahlreiche Künstler zu Christus-Darstellungen inspiriert. Es wird in unregelmäßigen Abständen für einen festgelegten Zeitraum der Öffentlichkeit präsentiert.

Turiner Grabtuch - Aufbewahrungsstelle im Turiner Dom

Turiner Grabtuch

Geschichte des Turiner Grabtuches

Das Turiner Grabtuch blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Alten Überlieferungen zufolge gelangte es während der Römerzeit in die türkische Stadt Urfa und anschließend nach Konstantinopel. Nahezu 250 Jahre befand sich das Tuch in der Metropole am Bosporus, bevor es im Verlauf der Kreuzzüge von Kreuzrittern geraubt wurde. Zeitweise soll sich das Turiner Grabtuch im Besitz des Templerordens befunden haben. Schriftlich dokumentiert wurde der Standort des Tuches ab 1357. 100 Jahre später befand sich das Leinentuch im Besitz der Savoyen, die es im Jahr 1578 nach Turin überstellten. Seither lagert es in einer Seitenkapelle des Doms. Große Aufmerksamkeit erlangte eine Negativaufnahme des Turiner Grabtuches im Jahr 1898. Sehr viel deutlicher als im Original waren auf dieser Aufnahme die Konturen des Körpers zu erkennen.

Entstehung der Abbildung

Zu den dringlichsten Fragen unter Wissenschaftlern gehört die Klärung des Sachverhaltes, wie das Abbild des menschlichen Körpers auf das Leinentuch kam. Dabei wurden in der Vergangenheit unterschiedliche Lösungsansätze verfolgt. Anhänger der Echtheitsthese vertreten die Auffassung, dass ein Lichtblitz bei der Auferstehung von Jesus Christus die Konturen des Körpers auf dem Tuch verewigt hat. Dagegen spricht die Tatsache, dass die Abbildung scharfe Konturen besitzt und kaum verzerrt ist. Andere glauben an einen Kontaktabdruck, der durch eine chemische Reaktion bei der Zersetzung des Körpers entstanden sein soll. Einige Hinweise deuten darauf hin, dass es sich um ein aufgemaltes Bild aus dem 14. Jahrhundert handeln könnte, das im Lauf der letzten 600 Jahre stark ausgeblasst ist.

Turiner Grabtuch: Original oder geschickte Fälschung?

Mehrfach wurde das Turiner Grabtuch in den zurückliegenden 100 Jahren mit großem wissenschaftlichen Aufwand untersucht. Die Echtheit des als Heiligtum verehrten Relikts konnte dabei nie bewiesen werden. Da es sich bei dem Leinentuch um organisches Material handelt, könnte der Stoff nur unter Luftabschluss in sehr trockener oder eiskalter Umgebung ein Alter von 2.000 Jahren erreichen. Bei einer Radiokohlenstoffdatierung im Jahr 1988 analysierten drei unabhängige Institute jeweils ein kleines Stück des Turiner Grabtuches. Das übereinstimmende Ergebnis: Das Leinentuch entstand in einem Zeitraum zwischen 1260 und 1390 n.Chr. Zufälligerweise fällt in diesen Zeitraum die erstmalige schriftliche Erwähnung des Grabtuches aus dem Jahr 1357.

Das Turiner Grabtuch ist Relikt, das von gläubigen Christen auf der ganzen Welt verehrt wird. Statten Sie in Ihrem Ferienhaus Italien Urlaub dem Turiner Dom einen Besuch ab, in dem das Heiligtum in einem gesicherten Schrein verwahrt wird.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>
Sonderangebote Italien

Ferienhaus Sonderangebote >>
Sehenswürdigkeiten

Italien Sehenswürdigkeiten >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Italien Sehenswürdigkeiten >>