Spanische Treppe – Attraktion im Herzen von Rom

Die Spanische Treppe ist eine weltbekannte Freitreppe an der Piazza di Spagna im Zentrum von Rom. Sie wurde im Jahr 1723 erbaut und ersetzte damals einen mit Wildwuchs bedeckten Abhang.

Baugeschichte der Spanischen Treppe

Der Bau der Spanischen Treppe geht auf Bestrebungen des damaligen Papstes Innozenz XIII. zurück, der einen mit Wildwuchs überwucherten Abhang vor der Kirche Santa Trinita die Monti aus dem Stadtgebiet entfernen lassen wollte. Unterhalb des Hanges hatte im frühen 18. Jahrhundert hatte die spanische Botschaft an der Piazza di Spagna ihren Sitz und der Platz gehörte zum Hoheitsgebiet Spaniens. Geplant war die Treppe als französisches Denkmal, da Frankreich bereits die Kirche am oberen Rand der Spanischen Treppe finanziert hatte. Dies führte zu einem Interessenskonflikt des französischen Königs mit dem Papst, der eine Machtdemonstration des französischen Königshauses im Rom nicht dulden wollte. Erst Papst Benedikt XIII. setzte im Jahr 1721 durch, dass die Spanische Treppe im römischen Baustil errichtet werden sollte.

Spanische Treppe

Spanische Treppe

Imposanter Aufgang zur Kirche Santa Trinita die Monti

Die Spanische Treppe ist ein imposanter Aufgang zur Kirche Santa Trinita die Monti. Im unteren Bereich an der Piazza di Spagna befinden sich zwei parallel verlaufende Aufgänge und ein zentraler Lauf in der Mitte. Die drei Aufgänge vereinen sich nach dem ersten Drittel auf einer Terrasse. Danach trennen sich die Läufe wieder in zwei separate Aufgänge, um sich auf der zweiten Terrasse wieder zu vereinigen. Vor der dritten Terrassenmauer teilt sich der Aufgang abermals, bis er schließlich die Kirche am Endpunkt der Freitreppe erreicht. Mit der Dreiteilung der Spanischen Treppe stellte der Architekt Francesco de Sanctis bewusst einen Bezug zur Heiligen Dreifaltigkeit her, der das Gotteshaus Santa Trinita die Monti geweiht ist.

Gestaltungselemente an der Spanischen Treppe

Die Spanische Treppe überwindet insgesamt einen Höhenunterschied von 23 Metern und besitzt eine Länge von insgesamt 68 Metern. Um zum höchstgelegenen Punkt zu gelangen, müssen 138 Stufen erklommen werden, die mal konkav und mal konvex geformt sind. Diese besondere Formgebung verstärkt zusätzlich den imposanten Eindruck, den die Freitreppe hinterlässt. Am unteren Ende der Spanischen Treppe befindet sich auf der Piazza di Spagna die Fontana della Barcaccia. Der Brunnen stammt aus dem Jahr 1629 und wird mit Trinkwasser versorgt. Das Baudenkmal wurde komplett aus Travertin gefertigt und soll an eine Flutkatastrophe erinnern, die sich im Jahr 1598 ereignet haben soll. Damals soll die Piazza di Spagna vollständig unter Wasser gestanden haben.

Via Condotti am Fuß der Spanischen Treppe

Am Fuß der Spanischen Treppe verläuft mit der Via Condotti eine exklusive Einkaufsstraße, in der sich zahlreiche Edelboutiquen befinden. Tür an Tür liegen die Geschäfte weltbekannter Designer. Wem das nötige Kleingeld für eine Shopping-Tour auf den Nobelboulevard fehlt, kann dem Keats-Shelley-Museum direkt neben dem Aufgang zur Freitreppe einen Besuch abstatten. Einen Espresso lassen Sie sich im traditionsreichen Café Antico Caffe Greco schmecken. Die Spanische Treppe gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Italiens und ist ein beliebter Treffpunkt im Stadtzentrum von Rom.

Entdecken Sie in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus in Latium die Attraktionen in Rom und statten Sie der Spanischen Treppe an der Piazza di Spagna einen Besuch ab.

Alle Ferienhäuser in Italien

Italien zeigt sich dem Urlauber in ganz unterschiedlichen Landschaften und Regionen. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Ob Berge, Meer, Seen oder Inseln – bei uns finden Sie ansprechende Ferienhäuser in schöner Lage.

Stöbern und buchen Sie jetzt hier >> Ferienhäuser Italien <<

Ferienhäuser Italien

Ein Ferienhaus Italien mieten >>
Ferienhaus am Meer

Ferienhaus Italien am Meer >>
Rom

Rom >>
Ferienwohnung Italien

Ferienwohnung Italien >>

Zur Startseite Ferienhaus Italien >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Italien >>
Zur Übersicht Italien Tipps >>
Zur Übersicht Italien Sehenswürdigkeiten >>